Gottesdienstordnung an Ostern im Vatikan

Plötzlich ist alles anders.
Plötzlich gehörst du dazu.
Zu einer jubelnden riesigen Menschmenge.
Sprechchöre; Lobgesänge, Benedetto Rufe dringen sekündlich an dein Ohr. Sie stecken dich förmlich an. Sie laden zum Mitmachen ein.
Sie reißen dich mit.
Konfessionszugehörigkeit; Hautfarbe; Herkunft oder ethnische Einstellung spielen plötzlich keine Rolle mehr.
Es ist einfach ein einzigartiges Gefühl.
Auf dem Petersplatz zu stehen und im Angesichte des Stellvertreter Christi tief beeindruckt an einer österlichen Messe im Vatikan teilzunehmen.
Ein kollektives Gemeinschaftserlebnis, ein unbeschreibliches Flair, das einen nachhaltig prägen wird.
Und das Angebot an Messfeiern zu Ostern ist groß…

Palmsonntag

Los geht es bereits eine Woche vor dem Osterfest, am Palmsonntag, um 9.30 Uhr auf dem Petersplatz. Der Papst segnet die Oliven und Palmzweige (aus der Region Apulien), die zuvor an die Gläubigen verteilt werden. Anschließend richtet er in der Eucharistiefeier seine Predigt an die jüngere Generation.

Gründonnerstag

Nach Ablauf des Palmsonntags beginnt dann die Karwoche. Sie leitet das wichtigste Fest der Christenheit ein. Offiziell beginnen die Osterfeierlichkeiten am Gründonnerstag .Eine Schar von Pilgern und Gläubigen ist bereits zu früher Stunde unterwegs, um noch einen Platz im Petersdom für die Chrisammesse um 9.30 Uhr zu ergattern. Dort wird das Salböl (Chrisam), eine Mischung aus Olivenöl und Balsam, gesegnet und anschließend in einigen Sakramenten verwendet. Am Abend gegen 17.30 Uhr findet dann in der Lateran-Basilika die Feier des letzten Abendmahls Jesu statt. Gemäß der Überlieferungen der Heiligen Schrift wäscht der Papst 12 Priestern die Füße.

Karfreitag

Anders als vielerorts in christlichen Gemeinden üblich wird die Feier vom Leiden und Sterben Christi nicht um 15 Uhr (nach den biblischen Angaben von Jesu Kreuzigung um die dritte Stunde des Tages, sondern um die „fünfte Stunde“ (17 Uhr) eingeläutet.
Höhepunkt am Karfreitag ist aber ohnehin die Kreuzwegsandacht vom Kolosseum zum Palatin Hügel ab 21.15 Uhr.
Nach Einbruch der Dunkelheit verwandelt sich die prächtige Kolosseums- Kulisse in ein farbenfrohes Lichtermeer.
Schuld daran sind die Kerzen mit dem verschiedenfarbigen, wie bei einem Lampenschirm umwickelten Papier, die jeder Besucher vorab erhält.
Sie machen aus der besinnlichen Kreuzwegsandacht den spirituellen Höhepunkt der Osterfeierlichkeiten im Vatikan überhaupt aus.
Damit man noch einen Platz ergattern kann, empfiehlt es sich bereits zwei Stunden früher am Kolosseum zu sein.

Karsamstag

Die Zeit des Leidens endet mit der Auferstehung von Jesus.
Er hat das Dunkel der Welt durchbrochen.
Die eigentliche Bedrohung der Welt laut Papst Benedikt XVI.
So ist es nur folgerichtig, dass zur Osternacht am Karsamstag um 21.00 Uhr der zuerst vollkommen verdunkelte Petersdom in neuem Lichterglanz erstrahlt, nachdem der Papst die Osterkerze entzündet hat und das Licht an die Gläubigen weiterverteilt hat (jeder Besucher erhält wieder eine Kerze vor Beginn).
Höhepunkt der Osternacht ist die Tauffeier der Konvertierten.
Der Papst spendet erwachsenen Frauen und Männern, die sich entschieden haben, künftig nach den Lehren des christlichen Glaubens zu leben, das Sakrament der Taufe und ist allen ein guter Ratgeber.

Ostersonntag

Dann ist es endlich soweit: Das Ereignis auf das alle gewartet haben, steht vor der Tür. Das Osterfest. Weniger die Messe, die der Papst ab 10.15 Uhr auf dem Petersplatz feiert ist für die abertausenden Pilger und Gläubigen dabei interessant, als der österliche Segensgruß „Urbi et orbi“ (der Stadt und dem Erdkreis), den der Papst in 65 Sprachen den Pilgern mitgibt. Weltweit wird dieses Spektakel verfolgt. Meistens findet auch eine Fernsehübertragung durch die ARD statt. Eine gelungende Strategie der ARD.

Ostermontag

Am Ostermontag findet keine Messe mit dem Papst statt.

Karten

Wenn Sie einmal in der ewigen Stadt live dabei sein wollen bei den Osterfeierlichkeiten mit dem deutschen Oberhirten der Katholiken, sollten Sie sich in jedem Fall vorher Karten für die Liturgiefeiern an Ostern reservieren. Ohne Einlasskarten haben Sie keinen Zutritt zu den Osterfeierlichkeiten mit dem Papst. Die Karten können kostenlos über das Pilgerzentrum/Präfektur des Heiligen Stuhls online oder vor Ort bestellt werden und müssen je nach religiöser Veranstaltung 1 Tages zuvor oder am Morgen des Veranstaltungstages abgeholt werden.